Alle Beiträge von Admin

Singen im Park

 

Am 9. Juni 2018 um 18 Uhr findet ein „Singen im Park“ statt.
Der Eintritt ist frei!!!

Im Schlosspark Lechenich

• Frauenchor 1983 Erftstadt-Lechenich, Ltg. Donatus Haus

• Männergesangsverein 1850 Lechenich, Ltg. Stefanie Herrmann

Im Schlosspark Gracht, Liblar

• Frauenchor Bliesena, Ltg. Barbara Bannasch

• Liblarer Kantorei, Ltg. Johannes Meyer

• Chor 61 Cantus Mundi, Ltg. Mariano Galussio

Schirmherr: Bürgermeister Volker Erner, Gefördert von der Bürgerstiftung Erftstadt

 

Boogie for Erftstadt

Kartenvorverkauf startet am 31.05.2018.

Das KULTURHAUS ERFTSTADT veranstaltet ein Konzert zu Ehren von Leopold von Knobelsdorff.

15.09.2018 
Einlass: 19 Uhr
Beginn: 20 Uhr 
Anneliese-Geske Saal im Musik- und Kulturhaus, Gustav-Heinemann-Straße 1a, Liblar
Freie Platzwahl/ Im Anschluß After Show Party

Karten kann man bei der Buchhandlung Köhl in Lechenich oder Liblar erwerben.

Eintritt:   19,90 €
Ermäßigt: 9,95 € (Schüler und Studenten)

Mit freundlicher Unterstützung der Kreissparkasse Köln.

PREISTRÄGER GESUCHT !

Kultur macht das Leben in Erftstadt schöner und attraktiver. Deshalb vergibt der Verein KULTURHAUS ERFTSTADT e. V. auch in diesem Jahr den „Jungen Kulturpreis“.
Gesucht werden Erftstädter unter 30 Jahren, die im kulturellen Leben und Schaffen in unsererStadt in besonderem Maße durch ihr Können und ihr Engagement auffallen. Hierbei geht es um die Sparten bildende Kunst, Fotografie, Musik, Literatur oder Schauspiel.
Eine neutrale Jury wird dann im September über die Preisvergabe entscheiden. Der „Junge Kulturpreis 2018“ ist dotiert mit insgesamt 1.000 €.
Ihre Vorschläge für mögliche Preisträger mit einer kurzen Begründung senden Sie bitte per mail bis Ende August 2018 an Friedhelm.Prinz@netcologne.deoder he.bormann@web.de.
Die Preisübergabe findet statt im Rahmen einer Veranstaltung am 02.11.2018 im Anneliese-Geske-Kultur- und Musikhaus.

Der gute Ort – Fotoausstellung Helga Premm

Der Verein KULTURHAUS ERFTSTADT veranstaltet in der Zeit vom 01.06. bis zum 08.06.2018 eine Bilderausstellung unter dem Titel „Der gute Ort“. Mit Bezug zu seinem lebensbejahenden Charakter und der Messias-Erwartung wird der jüdische Friedhof auch „guter Ort“ genannt.

Gezeigt werden Fotografien der jüdischen Friedhöfe von Helga Premm. Die im Deutsch-Dänischen Grenzgebiet aufgewachsene Helga Premm lebt seit 1966 in Erftstadt, hat bereits zahlreiche Ausstellungen im In- und Ausland durchgeführt und  hat ihr Wissen und Können im Bereich der Fotografie sich als Autodidaktin angeeignet. Ihre bevorzugten Themen sind Kontraste, Details sowie typische Erftstadt-Impressionen, -Dokumentationen und Motiv-Sammlungen.

Die ausgestellten Bilder in schwarz-weiß sind charakteristischfür ihre Arbeitsweise.

Die Ausstellung findet statt im Stadthaus Lechenich, Weltersmühle 1.  Die Ausstellung wird am 01.06.2018 um 20 Uhr mit der Vernissage eröffnet. Dr. Cornelius Bormann erläutert in einem Eröffnungsvortrag die Bedeutung der früheren jüdischen Gemeinden für Erftstadt.

Vernissage: 01.06.2018                        20:00 Uhr
Geöffnet: 02./05.-08.06.2018            16:00-18:30 Uhr

Mit dem Bus zu den jüdischen Friedhöfen

Am 03.06. um 15 Uhr bietet der Verein Kulturhaus Erftstadt eine Busfahrt zu den jüdischen Friedhöfen an.  Während der Busfahrt und insbesondere vor Ort berichtet Dr. Cornelius Bormann zu der „jüdischen Friedhofskultur in Erftstadt“. Treffpunkt ist der Parkplatz „Erftstadt – Lechenich, Schützenplatz (Klosterstrasse)“.

Um die Busgröße planen zu können bittet der Verein KULTURHAUS ERFTSTADT um verbindliche Zusagen bis zum 18.05.2018 bei Dr. Cornelius Bormann / tel. 02235 / 6139 oder per mail an hcbormann@netcologne.de. Der Unkostenbeitrag beträgt 8 € je Teilnehmer.

FOTOWETTBEWERB

Der Verein KULTURHAUS ERFTSTADT lädt auch in diesem Jahr mit Unterstützung der Kreissparkasse Köln wieder zu einem Fotowettbewerb ein.

Gesucht werden stimmungsvolle Fotos zu den jüdischen Friedhöfen in Erftstadt.

Die Fotos,  schwarz weiss oder farbig, müssen im Format A4 (21 X 29,7) oder im Fotoformat 20 x 30 als Papierausdruck abgegeben werden. Es können bis zu 7 Fotos eingereicht werden.  Letzter Abgabetermin ist der 15.07.2018; zu adressieren an:

Friedhelm Prinz, Sauerlandstrasse 10, 50374 Erftstadt oder Dr. Cornelius Bormann, Wilhelm Leuchner Strasse 11, 50374 Erftstadt.

Die 20 besten Fotos werden im Rahmen der Erftstädter Kulturzeit – vom 14.09 bis zum 23.09. – im Rathaus Liblar ausgestellt.

Die drei Preisträger und ihre Fotos werden im Rahmen der Veranstaltung „Boogie for Erftstadt“ während Erftstädter Kulturzeit am 15.09.2018 vorgestellt. Es winken Geld- und Sachpreise.

Anmeldung

Lagepläne Friedhöfe

Improvisationen

Johannes Meyer spielt und erklärt die „Förster & Nikolaus-Orgel“ in der Friedenskirche, Schlunkweg 52  in 50374 Erftstadt Liblar.

Johannes Meyer (neuer Organist und Kantor der evangelischen Gemeinde) 

11.04.2018 um 18.30 Uhr 

Begrüßung Dr. Cornelius Bormann

Eintritt frei

Heiner Schmitz‘ SINS & BLESSINGS – Die 7 Todsünden

Sonntag, 11. März 2018, 18 Uhr

SINS & BLESSINGS ist ein interdisziplinäres Projekt über die sieben Todsünden – und deren Schokoladenseiten. Poetry, Gedankenspiele und Musik treffen hier lustvoll aufeinander.

Für die farbenreichen Kompositionen sorgt Heiner Schmitz, kürzlich mit dem „Großen Kulturpreis Erftstadt“ ausgezeichnet, mit seinem mit nationalen Jazz-Stars gespickten Ensemble „Symprophonicum Heiner Schmitz“. Mit dabei ist unter anderem der WDR Jazzpreis-und EchoJazz-Gewinner Frederik Köster.

Premiere feiern die Texte, sie wurden von jungen Leuten mit dem erfahrenen Poetry-Slammer M.J. Jahn erarbeitet und zeigen spannende Einblicke in die Gedankenwelt junger Menschen – und werfen zeitlose Fragen für alle Generationen auf. Die Zuhörer werden auf intellektueller wie auch auf emotionaler Ebene in den einmaligen Genuss einer Begegnung mit den sieben Todsünden kommen.

Das Konzert wird von Jazzin’Erftstadt, dem Kulturhaus, dem Kulturkreis und Szene 93 präsentiert.

Jens Düppe – Drums
Reza Askari – Bass
Simon Seidl – Piano
Matthias Strucken – Vibraphon
Frederik Köster – Trompete
Jens Böckamp – Saxofon
Holger Werner – Bassklarinette
Tobias Wember – Posaune
Naomi Binder – Violine
Zuzana Leharova – Violine
Martin Hauser – Viola
David Schütte – Violoncello
Simin Tander – Gesang

Die Veranstaltung findet im Geske-Kulturhaus, Gustav Heinemann Straße 1a statt.

 

Karten: 15 € / 8 €.

Kartenreservierung: www.szene93.de

Kunstmarkt 2017

Leider zum letzten Mal präsentieren wir morgen den beliebten Kunstmarkt in Liblar. Zahlreiche Künstler zeigen Kunst und Kunsthandwerk, das man bestaunen und kaufen kann. Darunter Malerei, Fotografien, Miniaturen, Stickereien und vieles mehr. Es gibt eine umfangreiche Cafeteria und Betreuung für Kinder.

Zeiten:

4. November – 14 bis 18 Uhr

5. November – 11 bis 17 Uhr

Ort:

Donatus-Schule in der Theodor-Heuss-Straße 24, Liblar.